June 2019

Siemens hat mit 89,4 % nachweislich das effizienteste integrierte Stromspeicher-System der Testsysteme

Jedes Jahr prüfen die renommierten Experten der Hochschule für Technik und Wirtschaft (htw) Berlin die in Deutschland angebotenen Stromspeicher-Systeme auf Herz und Nieren - aktuell in der Stromspeicher-Inspektion 2019. Nur wenige Hersteller trauen sich dabei die Teilnahme und Veröffentlichung der Daten zu: So können Verbraucher am deutschen Markt zwar aus über 300 Systemen von 26 Herstellern auswählen - letztlich gaben aber nur 7 Hersteller ihre Erlaubnis zur namentlichen Nennung.  
Höchste Effizienz mit Prädikat "sehr gut"
Wenig verwunderlich ist es daher, dass alle veröffentlichten Systeme einen Effizienzgrad von über 88 % erreichten - und damit als "hocheffizient" mit Prädikat "sehr gut" ausgezeichnet wurden. Die Junelight Smart Battery 9,9 von Siemens erhielt dabei von allen getesteten integrierten Systemen mit 89,4 % die höchste Bewertung. Dahinter folgt die sonnenBatterie eco 8.0/6 mit 88,6 %. Andere Anbieter integrierter Systeme entschieden sich gegen die Teilnahme oder Veröffentlichung. 
Höchster Batteriewirkungsgrad der veröffentlichten Systeme
Das sehr gute Ergebnis ist maßgeblich auf den Batteriewirkungsgrad zurück zu führen. Mit 96,9 % weist Siemens den zweithöchsten, von den namentlich veröffentlichten Systemen sogar den höchsten Batteriewirkungsgrad auf.
Effizienz beeinflusst Auswirkungen auf die CO2-Bilanz
Die Forscher betonen dabei, dass es maßgeblich von der Effizienz der Speicher abhängt, ob die eigene CO2-Bilanz positiv oder negativ beeinflusst und damit ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet wird. So verglichen sie die simulierte CO2-Bilanz aus Netzbezug und Netzeinspeisung zwischen einem hocheffizienten und einem weniger effizienten Speichersystem miteinander. 
Das Ergebnis: Während der hocheffiziente Speicher zusätzlich ca. 35 kg CO2 / Jahr einspart verschlechtert das weniger effiziente System die Klimabilanz des Haushalts sogar um -92 kg / Jahr. „Wer beim Speicherkauf auf eine hohe Effizienz achtet, spart später nicht nur bares Geld, sondern tut auch dem Klima etwas Gutes“, resümiert Prof. Dr. Volker Quaschning, Inhaber des Lehrstuhls für regenerative Energiesysteme der htw Berlin und Mitautor der Studie.
Vorteile von integrierten Systemen
Integrierte Systeme beinhalten sowohl die Batterien, als auch den Wechselrichter und die Steuerungsintelligenz. Dabei sind sämtliche Komponenten im Zusammenspiel systemisch aufeinander abgestimmt und optimiert. Das ist insbesondere in Hinblick auf ihre Sicherheit von Relevanz. Die Junelight Smart Battery ist diesbezüglich als System sogar vom VDE unabhängig zertifiziert worden. 

Signifikante Vorteile bieten integrierte Systeme aber auch bei Inbetriebnahme und Service: So profitieren Sie von dem Kontakt zu nur einem Ansprechpartner, aber auch nur einem Garantie- und Servicekonzept. Im Problemfall ist deshalb eine schnelle und effiziente Fehlersuche möglich und Sie haben keine zwei Anlaufstellen bei Batterie- und Inverterhersteller.
Zur Studie
Die Stromspeicher-Inspektion - eine wissenschaftliche Untersuchung der htw Berlin, gefördert durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) - wurde 2019 zum zweiten Mal durchgeführt. Dafür hat die dortige Forschungsgruppe Solarspeichersysteme alle aktiven Anbieter am deutschen Markt zur Teilnahme eingeladen und final die Effizienz von 16 Batteriesystemen für Solarstromanlagen von acht teilnehmenden Unternehmen untersucht. Sieben Unternehmen stimmten der Veröffentlichung der Ergbnisse zu. Die Labortests wurden von unabhängigen Prüfinstituten durchgeführt. Die erste Stromspeicher-Inspektion wurde 2018 durchgeführt.
veröffentlicht vonVerena Koppe

Related Articles

7 Vorteile von AC Systemen

Gegenüberstellung von AC- und DC Systemen und Empfehlung

10 Kriterien Kauf Stromspeicher

Worauf sollten Sie beim Kauf eines Stromspeichers achten?

5 Gründe für einen intelligenten Stromspeicher

Beitrag eines intelligenten Stromspeichers zur Energiewende
AT DE Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit telefonisch zur Verfügung.